Herzlich Willkommen!

Jens Jähne - Vereinsvorsitzender
Jens Jähne - Vereinsvorsitzender

 

"Liebe Freundin, lieber Freund der Knechtschen Hallen!"

 

Das Jahr geht sehr nachdenklich zu Ende, wir blicken sorgenvoll in das nächste Jahr. Die Knechtschen Hallen sind baulich in einem Zustand, der uns und allen Akteuren, die am Schicksal der Knechtschen  Hallen mitwirken, kaum noch Zeit lässt.

 

Da wird die noch immer andauernde Sperrung des Kranhauses fast zur Nebensache.

 

Dabei hatte der Freundeskreis für die sehr beeinträchtigenden Umstände ein gar nicht so schlechtes  Jahr. Natürlich  trübt die so sinnlose Sperrung die Stimmung, aber wir haben wieder viele gute Aktionen auf die Beine gestellt.

 Das Repaircafe im Freien, den Schreibwettbewerb, die Teilnahme am Tag des offenen Denkmals, die Kreativwerkstatt, Planungen für die Flächen in den Knechtschen Hallen, das Frühstück einmal anders, die Urban Gardener, das vorweihnachtliche Glühweintrinken mit der Nachbarschaft der Knechtschen Hallen und nicht zuletzt unsere regelmäßigen Treffen, die 2 mal im Monat stattfinden.

 

 Das täuscht aber nicht darüber hinweg, dass uns die Sperrung des Kranhauses zahlreicher Möglichkeiten beraubt und Elmshorn ein spürbares Stück ärmer gemacht hat.

Es kostet Einiges an Ausdauer und Energie, um nicht frustriert zu resignieren, weil so wenig Sichtbares passiert. Wir fragen uns, woran es liegt, dass das Schicksal der Knechtschen Hallen noch ungeklärt ist. Warum bewegt sich trotz guter Konzepte, die nachweislich rentierlich sind, nichts?

 

Wird es in Kauf genommen, dass die Knechtschen Hallen baulich irgendwann nicht mehr zu halten sind? Welche Kräfte, welche Interessen wirken im Hintergrund, auf die wir keinen Einfluß nehmen können, obwohl wir viel bewegt haben und uns einigen Einfluss zutrauen? Trotz manchen Knüppels, der uns zwischen die Beine geworfen wurde.

Wir werden es uns nicht  nehmen lassen, nach dem Jahreswechsel in einer Weise auf die unerträgliche Situation  aufmerksam zu machen, die ein Wegschauen unmöglich macht. 

Denn Eines muss aus unserer Sicht klar sein: so sehr Elmshorn von dem Erhalt der Knechtschen Hallen profitieren würde und einer sinnvollen,  kreativen und  bürgerschaftlich getragenen Nutzung, so sehr litte Elmshorn unter dem Verlust der Knechtschen Hallen. Der Stadtumbau reduzierte sich in diesem Fall auf ein großes Neubauprojekt. Weitgehend gesichtslos und kaum unterscheidbar von zahllosen weiteren Neubauprojekten in der Landschaft von Stadtentwicklungsprojekten.

Eine einzigartige Chance wäre vertan.

 

Es wird daher im nächsten Jahr geradezu schicksalhaft darum gehen, allen Beteiligten klar zu machen, worum es geht. Es geht nicht um Interessen einzelner sondern um das Gesicht unserer Stadt in der Zukunft und um die Frage, in welcher Stadt wir leben wollen und wie wir sie mitgestalten wollen. Oder eben auch  nicht.

 

Wir ziehen also eine durchwachsene Bilanz. Sorgenvoll, aber nicht mutlos.

Sehr solidarisch in einer Truppe, mit der Gestaltung Spaß macht. Aber am Ende machtlos, wenn sich  nicht noch viel mehr bewegen, auch die, die sich  nicht im Rampenlicht bewegen.

Lassen wir es dazu nicht kommen. Zeigen wir gemeinsam, dass etwas geht und dass wir es ernst meinen mit Kommunikation, Kunst und Kultur jetzt im Kranhaus und später in den Knechtschen Hallen.

 

In diesem Sinne: bleiben wir mutig, entschlossen und tanken dafür die nötige Energie über besinnliche Feiertage.

 

Kommen Sie gut in ein spannendes Jahr 2018.

 


Jetzt neu!

Studienarbeit zu den Knechtschen Hallen als Broschürewieder erhältlich

Studierende der HafenCity Universität Hamburg haben sich im Rahmen eines Studienprojektes unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Koch, Lehrstuhl Städtebau und Quartierplanung, mit den Entwicklungschancen für die Knechtschen Hallen auseinandergesetzt. In dieser hervorragenden Arbeit wurden mögliche "Wege aus dem Stillstand", Nutzungsmöglichkeiten für die Knechtschen Hallen und die Rentabilität der Umnutzung denkmalgeschützter Gebäude aufgezeigt.
Der Freundeskreis hat diese Arbeit in Form einer Broschüre aufgelegt.
Sie ist für 10,- Euro erhältlich und kann unter info@kranhaus-elmshorn.de angefordert werden.

KEIMZELLE 2

Neuer Raum für den Freundeskreis in den Knechtschen Hallen

Ihre Ideen sind gefragt.

Gefragt sind Ideen und Anregungen zur Nutzung und zur Herrichtung.

 

Nach der gemeinsamen Besichtigung des neuen Raumes in den Knechtschen Hallen und ersten Beiträgen auf unserem Stammtisch, kann hier nun der Grundriss für die eigene Planungen heruntergeladen und genutzt werden. Viel Spass bei deinen Vorschlägen.

KranhausKeimzelle2-Roh-Grundriss.pdf
Adobe Acrobat Dokument 39.3 KB

Stammtisch Gespräche

Unsere Stammtisch Gespräche finden an jeden zweiten Dienstag im Monat statt. Der nächste Stammtisch findet  in der Kantine - Lornsenstr.  statt.

 

Wie zu allen Stammtisch-Gesprächen sind uns Gäste herzlich Willkommen!

 

mehr lesen...

Stadtumbau und mehr...

Ein Interview mit Jens Jähne

"Der Freundeskreis wird immer stärker als Gestaltungsfaktor im Stadtumbau wahrgenommen. Verbände, Vereine, Unternehmer und viele andere suchen das Gespräch und den Austausch mit uns ,auch unsere Nachbarn im Quartier.


mehr lesen...

Ihre Meinung ist uns wichtig.

Was denken die Elmshorner*innen eigentlich über die Knechtschen Hallen und deren Zukunft? Der Freundeskreis hat klare Vorstellungen. Sie sollen erhalten und sinnvoll genutzt werden.
Ist das „Mainstream“ oder die Meinung einer verträumten Minderheit? Wir wollen es wissen. Beteiligen Sie sich an unserer Umfrage.
Sagen Sie uns Ihre Meinung. 

 

mehr lesen und zur Umfrage...

Mitglieder Werbung
Haben Sie Interesse an diesem Verein mitzuwirken. Laden Sie unseren Flyer herunter, füllen ihn aus und werden Sie Mitglied im "Freundeskreis Knechtsche Hallen - Keimzelle Kranhaus e.V."

.
Mitglieder-Werbung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Newsletter

Sie möchten zu den Stamm-
tisch Versammlungen  eingeladen werden!

Tragen Sie sich hier ein. Wir informieren Sie rechtzeig zu unseren Veranstaltungen.

Kontakt + Anfahrt:

Freundeskreis
Knechtsche Hallen -

Keimzelle Kranhaus e.V.
Vorsitzender Jens Jähne

Geschäftsstelle
Koppeldamm 2

 

25335 Elmshorn

Telefon: 04121 - 42150


E-Mail: info@knechtschehallen-elmshorn.de

 

Kontaktformular...

Anfahrt...