Herzlich Willkommen!

Quatiersplanung Krückau/Vormstegen

Basisdemokratisch, offen für alle, niedrigschwellig ... man mag es nennen, wie man will. Der Freundeskreis Knechtsche Hallen Keimzelle Kranhaus e.V. hat es zu einem seiner Grundwerte erklärt. Entwicklungen müssen von unten nach oben stattfinden und nicht umgekehrt.

 

Das gilt auch für die Entwicklung von städtischen Lebensräumen und damit auch für die Stadtentwicklung. Wir haben uns als Freundeskreis dem Erhalt der Knechtschen Hallen verschrieben und deren sinnvoller Nutzung. Dazu gehört natürlich auch der Blick auf das Umfeld der Knechtschen Hallen.

 

Die Neuordnung des Quartiers zwischen Vormstegen und Berliner Straße einerseits und zwischen Schauenburger Straße und Reichenstraße andererseits hat durch die Rathausplanung neue Aktualität bekommen.

 

Offene Planungsgruppe

für das Quartier um die Knechtschen Hallen gegründet

Angeregt durch den Film "Wem gehört die Stadt?" hat sich eine Planungsgruppe für die Knechtschen Hallen und deren Umgebung gebildet. Sie tagt öffentlich und strebt eine möglichst intensive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger Elmshorns an. Die Planungsgruppe hofft auf gute Kooperation mit den Gremien der Stadt.

 

Termine:

14.02.2018 - Verkehrswegenetz im Quartier

07.03.2018 und 28.03.2018

jeweils um 19:00 Uhr im Büro der "Engagierten Stadt", Marktpassage

 

Als nächste Schritte der Gruppe sind drei Workshops geplant:

Schwerpunktthema 1

Vorstellungen zur Sozialstruktur des Quartiers, Erhaltung bestehender Architektur und Notwendigkeit neuer Bebauung

Schwerpunktthema 2

Fortschrittliche Überlegungen zur energetischen Versorgung des Quartiers

Schwerpunktthema 3

Notwendigkeiten und Möglichkeiten des Fußgänger-, Fahrrad- und Autonetzes im Planungsgebiet

Ausblick auf 2018

Jens Jähne - Vereinsvorsitzender
Jens Jähne - Vereinsvorsitzender

Sorgenvoll blicken wir auf das Jahr 2018.

 

Die Knechtschen Hallen sind baulich in einem Zustand, der uns und allen Akteuren, die am Schicksal der Knechtschen Hallen mitwirken, kaum noch Zeit lässt.

 

Die Sperrung des Kranhauses beraubt uns zahlreicher Möglichkeiten und hat Elmshorn ein spürbares Stück ärmer gemacht.

 

 

 

 Wir fragen uns, woran es liegt, dass das Schicksal der Knechtschen Hallen noch ungeklärt ist. Warum bewegt sich trotz guter Konzepte nichts?

 

Wird es in Kauf genommen, dass die Knechtschen Hallen baulich irgendwann nicht mehr zu halten sind? Welche Kräfte, welche Interessen wirken im Hintergrund, auf die wir keinen Einfluß nehmen können, obwohl wir viel bewegt haben und uns einigen Einfluss zutrauen? Trotz manchen Knüppels, der uns zwischen die Beine geworfen wurde.

 

Eines muss aus unserer Sicht klar sein: So sehr Elmshorn von dem Erhalt der Knechtschen Hallen profitieren würde von einer sinnvollen, kreativen und  bürgerschaftlich getragenen Nutzung, so sehr litte Elmshorn unter dem Verlust der Knechtschen Hallen. Der Stadtumbau reduzierte sich in diesem Fall auf ein großes Neubauprojekt. Weitgehend gesichtslos und kaum unterscheidbar von zahllosen weiteren Neubauprojekten in der Landschaft von Stadtentwicklungsprojekten.

 

Eine einzigartige Chance wäre vertan.

 

In diesem Jahr wird es geradezu schicksalhaft darum gehen, allen Beteiligten klar zu machen, worum es geht. Es geht nicht um Interessen einzelner, sondern um das Gesicht unserer Stadt in der Zukunft und um die Frage, in welcher Stadt wir leben und wie wir sie mitgestalten wollen. Oder eben auch  nicht.


Wieder erhältlich!

Studienarbeit zu den Knechtschen Hallen als Broschürewieder erhältlich

Studierende der HafenCity Universität Hamburg haben sich im Rahmen eines Studienprojektes unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Koch, Lehrstuhl Städtebau und Quartierplanung, mit den Entwicklungschancen für die Knechtschen Hallen auseinandergesetzt. In dieser hervorragenden Arbeit wurden mögliche "Wege aus dem Stillstand", Nutzungsmöglichkeiten für die Knechtschen Hallen und die Rentabilität der Umnutzung denkmalgeschützter Gebäude aufgezeigt.
Der Freundeskreis hat diese Arbeit in Form einer Broschüre aufgelegt.
Sie ist für 10,- Euro erhältlich und kann unter info@kranhaus-elmshorn.de angefordert werden.

KEIMZELLE 2

Neuer Raum für den Freundeskreis in den Knechtschen Hallen

Ihre Ideen sind gefragt.

Gefragt sind Ideen und Anregungen zur Nutzung und zur Herrichtung.

 

Nach der gemeinsamen Besichtigung des neuen Raumes in den Knechtschen Hallen und ersten Beiträgen auf unserem Stammtisch, kann hier nun der Grundriss für die eigene Planungen heruntergeladen und genutzt werden. Viel Spass bei deinen Vorschlägen.

KranhausKeimzelle2-Roh-Grundriss.pdf
Adobe Acrobat Dokument 39.3 KB

Stammtisch Gespräche

Unsere Stammtisch Gespräche finden an jeden zweiten Dienstag im Monat statt. Der nächste Stammtisch findet  in der Kantine - Lornsenstr.  statt.

 

Wie zu allen Stammtisch-Gesprächen sind uns Gäste herzlich Willkommen!

 

mehr lesen...

Stadtumbau und mehr...

Ein Interview mit Jens Jähne

"Der Freundeskreis wird immer stärker als Gestaltungsfaktor im Stadtumbau wahrgenommen. Verbände, Vereine, Unternehmer und viele andere suchen das Gespräch und den Austausch mit uns ,auch unsere Nachbarn im Quartier.


mehr lesen...

Ihre Meinung ist uns wichtig.

Was denken die Elmshorner*innen eigentlich über die Knechtschen Hallen und deren Zukunft? Der Freundeskreis hat klare Vorstellungen. Sie sollen erhalten und sinnvoll genutzt werden.
Ist das „Mainstream“ oder die Meinung einer verträumten Minderheit? Wir wollen es wissen. Beteiligen Sie sich an unserer Umfrage.
Sagen Sie uns Ihre Meinung. 

 

mehr lesen und zur Umfrage...

Mitglieder Werbung
Haben Sie Interesse an diesem Verein mitzuwirken. Laden Sie unseren Flyer herunter, füllen ihn aus und werden Sie Mitglied im "Freundeskreis Knechtsche Hallen - Keimzelle Kranhaus e.V."

.
Mitglieder-Werbung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Newsletter

Sie möchten zu den Stamm-
tisch Versammlungen  eingeladen werden!

Tragen Sie sich hier ein. Wir informieren Sie rechtzeig zu unseren Veranstaltungen.

Kontakt + Anfahrt:

Freundeskreis
Knechtsche Hallen -

Keimzelle Kranhaus e.V.
Vorsitzender Jens Jähne

Geschäftsstelle
Koppeldamm 2

 

25335 Elmshorn

Telefon: 04121 - 42150


E-Mail: info@knechtschehallen-elmshorn.de

 

Kontaktformular...

Anfahrt...