Herzlich Willkommen...

auf den Vereinsseiten des Freundeskreis Knechtsche Hallen Keimzelle Kranhaus e.V. Hier können Sie sich über den Verein und unser Anliegen informieren. Bleiben Sie auf dem laufenden - Neuigkeiten zu unseren Aktivitäten erfahren Sie hier:

Ellen Kraft neue Vorsitzende des Freundeskreises

29. November 2021, Kranhaus

Jens Jähne, lanjähriger Vorstandsvorsitzender des Freundeskreises,  hatte schon lange seinen Rücktritt angekündigt, so dass auf der Mitgliederversammlung die Neuwahl dieser Position auf der Tagesordnung stand.

Zur neuen Vorsitzenden des Freundeskreises Knechtsche Hallen - Keimzelle Kranhaus e.V. wurde Ellen Kraft einstimmig gewählt.

Bisher hatte sie die Funktion der Stellvertretung von Jähne inne.

 

Als Stellvertreter der Vorsitzenden wurde Claus Schlüter gewählt, bisher Beisitzer im Vorstand.
Beide planen ihrer Funktion als "Doppelspitze", zumindest in der Ausführung ihrer neuen Aufgabe.

 

Um weitere Veränderungen im Vorstand zu ermöglichen, trat der gesamte Vorstand zurück, damit die Neuwahl durchgeführt werden konnte.


Wiedergewählt als Beisitzer*innen wurden Chris Burghardt, Herta Laages, Franz Sahm, Peter Schaumann und Inge von Virag.

Als neues Vorstandsmitglied stellte sich Edzard Kröger zur Wahl.

2. Kassenprüferin wurde Sabine Jähne.

 

Vor der Wahl übernahm Ellen Kraft, als Stellvertretung für den erkrankten Vorsitzenden den Rückblick auf das vergangene Jahr. Im Vordergrund stand das Interesse von drei ernsthaften Investoren für den Erhalt aller drei Hallen, die im Workshop unter Beteiligung der Politik, der Verwaltung und des Freundeskreises von der Eigentümerfamilie Sachau vorgestellt worden sind.
Dieser positive Ausblick auf ein sonst auch für den Freundeskreis mit vielen Einschränkungen verbundenes Jahr, stimmte den Verein zum Jahresabschluss wieder etwas versöhnlich.

Die Verabschiedung von Jens Jähne als prägender Vorsitzender des Vereins wird bei nächster Gelegenheit nachgeholt - mit Hoffnung am 24. Januar 2022 zur ersten öffentlichen Vorstandssitzung.

 

Ausstellung: "Schein oder Sein"

Am „Tag des offenen Denkmals“ hatte das Kranhaus geöffnet und viele Besucher nahmen die Gelegenheit beim Schopf, um sich über die Knechtschen Hallen zu informieren. Darunter auch einige Politiker, die mit Interesse den Vorträgen folgten.

 

Vorgestellt wurden Abschlussarbeiten der Masterabsolventin Laura Eckermann und Bachelorabsolventin Lea-Malin Bahr aus dem Bereich Architektur und Innenarchitektur, die den Besucher*innen einen neue Perspektive auf die Knechtschen Hallen eröffnen. Ein Fokus beider Arbeiten liegt darauf, wie ...  hier weiterlesen...

 

Lea-Malin Bahr:
Kreativfabrik-Wiederbelebung der Knechts
Adobe Acrobat Dokument 9.8 MB
Laura Eckermann
Sanierung und Umnutzung der Knechtschen
Adobe Acrobat Dokument 25.3 MB

Dezember 2020 - Hafen City Universität HH - Masterarbeit L. Eckermann

Knechtsche Hallen in Elmshorn

im Spannungsfeld Stadt-Architektur-Ressourcen

Laura Eckermann, frisch gebackene Absolventin des Architektur-studiums an der HCU gelingt mit ihrer Masterarbeit ein bedeutender Beitrag zur aktuellen Diskussion um den Erhalt der Knechtschen Hallen.

 

Auf Grundlage einer vorangegangenen Analyse der Geschichte, der Rahmenbedingungen und der Prozessbeteiligten entwickelt die kommende Architekturfachfrau vier Szenarien, die jeweils einen Weg für einen spezifischen Bereich der Knechtschen Hallen aufzeigen. Dabei hat das erste Szenario ...

 

weiterlesen...

Virtueller Rundgang durch die Knechtschen Hallen

Kommen Sie mit auf einen virtuellen Rundgang durch und um die Knechtschen Hallen

https://youtu.be/HpxgOZPtY08

Der Beitrag wurde anlässlich des Tages des offenen Denkmals 2020 gezeigt.


Fest für Demokratie 2020  (FfD2020)

Den Verfechter*innen der Demokratie

Auch in diesem Jahr haben wir ein Zeichen gesetzt für die Demokratie, für eine freie Presse, für eine unabhängige Justiz und den Schutz unserer gewählten demokratischen Volksvertreter.

 

Wenn wir auch in diesem Jahr nicht auf die Straße gingen, liessen wir uns nicht davon abhalten, uns zu den Werten zu bekennen, die für uns unverzichtbar sind.

 

Sehr viele Bürgerinnen und Bürger, Institutionen, Parteien und Vereine haben mit ihrer Unterschrift ein starkes Zeichen der Elmshorner Zivilgesellschaft gesetzt.

Neuer Vorstand des Freundeskreises gewählt

Mehr Infos: Hier klicken...

 die Vorstandssitzung am 09. Nov. 20 findet nicht öffentlich statt

Nächster Stammtisch:  wird bekannt gegeben

Die Kunst des Verschwindens ist der Verfall

Knechtsche Hallen - Elmshorn: Hier verfällt ein Denkmal.
Foto: Karin Brodowsky

Noch immer keine Lösung für die Knechtschen Hallen in Sicht.

Kontakt:

Freundeskreis
Knechtsche Hallen -

Keimzelle Kranhaus e.V.
Vorsitzender Jens Jähne

Geschäftsstelle
Koppeldamm 2

 

25335 Elmshorn

Telefon: 04121 - 42150


E-Mail: info@knechtschehallen-elmshorn.de