Teppich Kibek übernimmt das Gebäude der Knechtschen Hallen

 

Nach der Stilllegung der Lederfabrik im Jahre 1953 übernahm Ende der 50er / Anfang der 60er Jahre das damals aufstrebende Teppichhaus Kibek die leerstehenden Gebäude in der Schloßstraße.

 

Bild: Stadtarchiv Elmshorn
Teppich Kibek hat die Hallen übernommen

 

Der Elmshorner Kaufmann Walter Sachau gründete im Jahre 1947 das Familienunternehmen Kibek. Der Name Kibek ist eine Abkürzung des Wortes "Kinderbekleidung". Mit diesem Produkt betrieb das Familienunternehmen kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges ein Handelsgeschäft in Elmshorn.

 

Das jetzige Unternehmen "Teppich Kibek" wurde 1951 gegründet und geht im Ursprung auf das 1896 gegründete Malergeschäft von Otto Sachau zurück. Dieser führte in seinem Geschäft auch Fußbodenbeläge wie Linoleum, die er erfolgreich in Elmshorn und im Umland verkaufte.

 

Die Gründung des Versandhandels für Teppiche war ein gewagtes Unternehmen. Walter Sachau setzte auf volles Risiko und sein kundenfreudliches Konzept bei günstigen Preisen setzte sich durch und bescherte dem Unternehmen große Erfolge.

 

1959 wurde das Elmshorner Wahrzeichen, das "größte Teppichhaus der Welt", ein 50 Meter hohe Gebäude mit 15 Stockwerken eingeweiht. Die Tageszeitung "Die Welt" schreibt damals: "Selten wohl hat sich die Silhouette einer kleinen Stadt so schlagartig gewandelt wie das Bild Elmshorns."

Bild: Stadtarchiv Elmshorn
Die Knechtschen Hallen aus den 60er Jahren

Zeitgleich wurden die Knechtschen Hallen von Teppich Kibek erworben und fortan als Lager genutzt.

 

2006 zog das Unternehmen von der Reichenstraße, zu seinem jetzigen Standort am Franzosenhof/Grauen Esel um. Dort wird ein neues hochmodernes Hochregallager betrieben. Ab diesen Zeitpunkt wurde das Lager in den Knechtschen Hallen nicht mehr benötigt. Seither verfällt der denkmalgeschütze Gebäudekomplex an der Schloßstraße.

Newsletter

Sie möchten zu den Stamm-
tisch Versammlungen  eingeladen werden!

Tragen Sie sich hier ein. Wir informieren Sie rechtzeig zu unseren Veranstaltungen.

Kontakt + Anfahrt:

Freundeskreis
Knechtsche Hallen -

Keimzelle Kranhaus e.V.
Vorsitzender Jens Jähne

Geschäftsstelle
Koppeldamm 2

 

25335 Elmshorn

Telefon: 04121 - 42150


E-Mail: info@knechtschehallen-elmshorn.de

 

Kontaktformular...

Anfahrt...